Datenschutz

Gemäß Art. 13 der Gesetzesverordnung196/03, der „Datenschutzverordnung“ wird darauf hingewiesen, dass die von Ihnen angegebenen Daten, oder die auf andere Weise im Zusammenhang mit den von [Unternehmen] angeforderten oder angebotenen professionellen Leistungen erworben wurden, mit der entsprechenden Sorgfalt verarbeitet werden, unter Einhaltung der Grundsätze der Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Transparenz. [Unternehmen] garantiert außerdem in der Eigenschaft als Inhaber der Datenverarbeitung, dass die Behandlung unter bestmöglichem Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Rechte vorgenommen wird.

Unter der Verarbeitung personenbezogener Daten versteht man die Sammlung, Registrierung, Organisation, Speicherung, Bearbeitung, Änderung, Auswahl, den Auszug, Vergleich, die Verwendung, Verbindung, Blockierung, Kommunikation, Verbreitung, Löschung und Vernichtung der Daten, auch wenn sie nicht in Datenbanken registriert sind.

ZIELE UND METHODEN DER DATENVERARBEITUNG
Im Allgemeinen ist die Verarbeitung dieser Daten für folgende Zwecke erforderlich:

  • die Verfolgung der Unternehmensziele und die Ausübung die Kontrolle über diese;
  • Gewährleistung der Effizienz der Vorgänge von [Unternehmen];

Im Einzelnen:

PERSÖNLICHE DATEN ALLGEMEINER ART und erforderlichenfalls SENSIBLE DATEN DER MITARBEITER des Kunden-Unternehmens werden für folgende Zwecke verarbeitet:

  • zur Planung und Verwaltung des laufenden Auftrags und der vertraglichen Verpflichtungen
  • zur Verwaltung von kommerziellen Aktivitäten und Marketing, einschließlich das Versenden von Newslettern nachvorheriger Zustimmung des Betreffenden

PERSÖNLICHE DATEN ALLGEMEINER ART von natürlichen Personen, die im Namen der Zulieferer tätig sind, werden für folgende Zwecke verwendet:

  • zur Planung und Verwaltung der Dienstleistungen und der Verpflichtungen im Rahmen der laufenden Arbeits-Vereinbarungen.

Die Datenverarbeitung wird durch Instrumente durchgeführt, die deren Sicherheit und Geheimhaltung garantieren und unter Verwendung von elektronischen Instrumenten, mit denen sie gespeichert, verwaltet und die Daten übertragen werden können.

VERARBEITUNGSDAUER
Die erfassten Informationen werden für mindestens 10 Jahre in den Firmenarchiven aufbewahrt werden und in jedem Fall gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Wenn der Betroffenen jedoch der Auffassung ist, dass aus irgendeinem Grund der Zweck der Verarbeitung hinfällig ist, muss er dem Firmensitz von [Unternehmen] darüber eine schriftliche Mitteilung zukommen lassen, die für die sofortige Löschung der Informationen sorgen wird, sofern dies mit den gesetzlichen Bestimmungen nicht in Konflikt steht.

AUSTAUSCH, KOMMUNIKATION und VERBREITUNGSBEREICHE IHRER PERSÖNLICHEN DATEN
Die angegebenen Daten werden von ordnungsgemäß zu dieser Aufgabe berufenen Mitarbeitern bearbeitet werden, die unter der Kontrolle des Verwaltungsrats tätig sind.

Aufgrund der Vereinbarung, dass die Verbreitung der Daten für die Durchführung der gesetzlichen Verpflichtungen erfolgt, oder andernfalls nach ausdrücklicher Zustimmung, wird darauf hingewiesen, dass die Daten für die Verwaltung von Zahlungen an Kreditinstitute weitergegeben werden können.

Die Namen der Personen, denen die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten mitgeteilt werden können, sind auf ausdrücklichen Wunsch in einer aktualisierten Liste in den Firmenarchiven einsehbar.

RECHTE DES BETROFFENEN.
Die Verarbeitung von Daten, die für die ordnungsgemäße Durchführung der beauftragten Leistungen unerlässlich sind, kann auch mit Hilfe von elektronischen oder jedenfalls automatisierten Hilfsmitteln erfolgen und kann aus jeder Art von Arbeitsvorgängen oder Reihe von Arbeitsvorgängen bestehen, die in Art. 4, Absatz 1, Buchstabe a) der oben genannten Gesetzesverordnung angegeben sind.

Bitte beachten Sie, dass die Angabe der Daten freiwillig ist, aber jede ganze oder teilweise Verweigerung der Angabe Ihrer persönlichen Daten dazu führen kann, dass die vereinbarten Leistungen gänzlich oder teilweise nicht durchführbar sind.

In Bezug auf die oben genannten Datenverarbeitungen können Sie Ihre Rechte gemäß Art. 7 der Datenschutzverordnung ausüben, die im Folgenden dargelegt werden:

„Artikel 7 – Zugangsrecht zu personenbezogenen Daten und andere Rechte“ –

  • 1. Der Betroffene hat das Recht auf die Bestätigung der Existenz oder Nichtexistenz der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, auch wenn diese noch nicht registriert sind, sowie deren Mitteilung in verständlicher Form.
  • 2. Der Betroffene hat ein Recht auf Auskunft über:

die Herkunft der personenbezogenen Daten;
die Ziele und Modalitäten der Behandlung;
die Logik, die im Falle einer Behandlung mit Hilfe von elektronischen Instrumenten angewendet wird
die identifizierenden Angaben über den Inhaber und Verantwortlichen sowie dessen Vertreter, der gemäß Artikel 5, Absatz 2 bestellt wird;
die Personen oder Kategorien von Personen, denen die Daten übermittelt werden können oder die als Vertreter des Staates, als Verantwortliche oder Beauftragte Kenntnis von ihnen erhalten können.
Der Betroffene hat das Recht, folgendes zu verlangen:
die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern Interesse daran besteht, die Ergänzung von Daten;
die Löschung, Übertragung in anonyme Form oder die Sperrung der behandelten Daten im Falle von Gesetzesverletzungen, einschließlich der Daten, die nicht zu den Zwecken aufbewahrt werden müssen, für die sie erhoben und anschließend verarbeitet wurden;
die Bestätigung darüber, dass die Vorgänge gemäß Buchstabe a) und b) erfolgt sind und diese Daten und auch was deren Inhalt betrifft, mitgeteilt und offengelegt wurden. Ausgenommen hiervon sind die Fälle, in denen eine solche Erfüllung unmöglich ist oder die Verwendung von Mitteln erfordert, die offensichtlich unverhältnismäßig zu dem geschützten Recht sind.

  • 3. Der Betroffene hat das Recht, sich aus den folgenden Gründen der Verarbeitung der ihn betreffenden Daten vollkommen oder teilweise zu widersetzen:

aus legitimen Gründen, die sie/ihn betreffen, selbst wenn diese für die Zwecke der Erhebung notwendig sind;
wenn die personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, zum Zweck des Versands von Werbematerialien, für den Direktverkauf, für die Durchführung von Marktforschungen oder für den Versand von kommerziellen Mitteilungen verarbeitet werden.
Um die Rechte auszuüben, die Ihnen per Gesetz gemäß Artikel 7 der Datenschutzverordnung zustehen, wenden Sie sich bitte im Abstand von nicht weniger als 90 Tagen in schriftlicher oder mündlicher Form an den Inhaber der Datenverarbeitung.

Wenn die Anforderung in mündlicher Form erfolgt, kann sie nur durchgeführt werden, wenn sie sich auf Folgendes bezieht:

  • Herkunft der personenbezogenen Daten, Ort und Art der Erfassung
  • Ziele und Methoden der Behandlung
  • Methoden und logische Behandlung mit elektronischen und telematischen Instrumenten wie Computern und dergleichen
  • Identitätsangaben zum Inhaber und Verantwortlichen
  • Personen und / oder Personengruppen, denen personenbezogene Daten mitgeteilt werden können oder denen sie bekannt sein können

Wenn die Anforderung in schriftlicher Form erfolgt, muss sie per Einschreiben mit Rückschein, per Fax oder E-Mail an den Geschäftssitz des Inhabers gesendet werden:
[Unternehmen] [Kontaktdaten]

Sie können vom Inhaber eine „ERKLÄRUNG DER BESTÄTIGUNG“ verlangen, die als Beweis geeignet ist, dass die gestellten Anforderungen tatsächlich erfüllt und an diejenigen weitergeleitet wurden, die bereits Kenntnis und Mitteilung über die Daten erhalten hatten.

Als Betroffener können Sie auch einen Dritten bevollmächtigen und zwar mit einer Kopie der Vollmacht oder einer in der Gegenwart eines Beauftragten unterzeichneten Vollmacht, oder einer unterzeichneten und zusammen mit einer nicht-beglaubigten Kopie eines identifizierenden Ausweises vorgelegten Vollmacht. Wenn Ihre Anforderung sich an eine juristische Person richtet, ist diese derjenigen natürlichen Person vorzulegen, die gemäß der entsprechenden Satzungen oder Verordnungen dazu berechtigt ist.

Es können auch Informationen im Namen einer verstorbenen Person verlangt werden, wenn man beweisen kann, dass ein persönliches Interesse dafür besteht oder die Interessen des Verstorbenen wahrgenommen werden oder aus familiären Gründen ein Schutzbedürfnis besteht. Der Inhaber ist gehalten, innerhalb von 15 Tagen ab dem Datum der Anforderung zu antworten, oder innerhalb von 30 Tagen, falls die Antwort problematisch sein sollte; in jedem Fall werden Sie spätestens am 15. Tag eine schriftliche Mitteilung über die Gründe für die Verzögerung erhalten.

COOKIES (Allgemeine Beschreibung Technischer Cookies, gegebenenfalls ergänzt durch die Beschreibung von Nicht Technischen Cookies und die spezifischen Zwecke)
[Domain] ist nach den geltenden Vorschriften nicht gehalten, Ihre Zustimmung für technische Cookies und Analysen einzuholen.

Was sind Cookies?
Das sind kleine Textdateien, die dazu verwendet werden, Einstellungen, Daten und Informationen in Bezug auf die Navigation und Nutzung der Website zu speichern, in der Sie gerade surfen. Sie sind erforderlich, damit die Website korrekt angezeigt werden kann (technische Cookies) oder um (anonym) das Nutzerverhalten auf der Website zu erfassen, damit die Website für Besucher besser funktioniert (analytische Cookies).

Vorher existierende Cookies
Sobald der Browser geschlossen wird, werden diese nicht zerstört, sondern bis zu einem vorgegebenen Datum gespeichert.

Sitzungs-Cookies
Sie werden jedes Mal zerstört, wenn der Browser geschlossen wird.

Wie man die Verwendung von Cookies deaktivieren kann
Cookies können blockiert oder deaktiviert werden, indem Sie diesen einfachen Optionen folgen (Link auf eine externe Seite)
Achtung: Diese Lösungen können den Nutzer daran hindern, Teile der Website zu benutzen oder anzuzeigen.

Websites und Dienste von Drittanbietern (allgemeine Beschreibung für eventuelle Links zu Fremdleistungen)
[Domain] kann Links zu anderen Websites enthalten, die ihre eigenen Datenschutzrichtlinien haben, die anders sein können, als die von [Unternehmen] angenommenen. Solche Links werden mit den Worten „Link auf eine externe Seite“ oder mit einem eigens dafür vorgesehenen Symbol gekennzeichnet. Der Inhaber der Website [domain] ist NICHT verantwortlich für die Datenschutzrichtlinien dieser Websites, noch für Schäden, die diese Seiten für den Benutzer verursachen können.

OPTION IM FALLE VON SOZIALEN COOKIES
Beim Besuch einer Website können bei Ihnen sowohl („proprietäre“) Cookies von dieser Website, als auch von anderen Organisationen („Dritten“) verwaltete Cookies gespeichert werden. Ein gutes Beispiel dafür ist das Vorhandensein von „Social Plugins“ für Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn. Es sind Teile der besuchten Seite, die direkt von diesen Seiten generiert und auf der Host-Seite integriert werden. Die häufigste Nutzung von Social Plugins dient dem Teilen von Inhalten in den sozialen Netzwerken.

Das Vorhandensein dieser Plugins beinhaltet die Übertragung von Cookies von und zu allen Websites, die von Dritten betrieben werden. Die Verwaltung der durch Dritte erhobenen Informationen wird durch die entsprechenden Datenschutzerklärungen geregelt, auf die wir hiermit verweisen. Im Sinne einer praktischen Übersichtlichkeit sind im Folgenden die Internetadressen der verschiedenen Erklärungen und Informationen zur Handhabung von Cookies aufgelistet.

  • Erklärung von Facebook: https://www.facebook.com/help/cookies/
  • Facebook (Konfiguration): Zugriff auf das eigene Konto. Abschnitt Datenschutz.
  • Erklärung von Linkedin: https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy
  • Linkedin (Konfiguration): https://www.linkedin.com/settings/
  • Erklärung von Google+: http://www.google.it/intl/it/policies/technologies/cookies/
  • Google+ (Konfiguration): http://www.google.it/intl/it/policies/technologies/managing/

OPTION IM FALLE VON PLUG IN GOOGLE ANALYTICS
Die Website [Domain] beinhaltet auch von Google Analytics übertragene Komponenten, einem Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Auch dies sind Cookies, die von Drittanbietern gesammelt und anonym verwaltet werden, um die Leistung der Host-Site (Leistungs-Cookies) zu überwachen und zu verbessern. Google Analytics setzt „Cookies“ ein, um anonyme Informationen über das Nutzungsverhalten der Website [Domain] zu analysieren (einschließlich der IP-Adresse des Benutzers). Diese Informationen werden von Google Analytics erfasst und zum Zweck der Erstellung von Berichten für [Unternehmen] in Bezug auf die Aktivitäten der Website verarbeitet. Diese Website setzt das Tool von Google Analytics nicht ein (und erlaubt auch Dritten nicht die Verwendung), um Ihre persönlichen Informationen zu überwachen oder Daten für Identifikationszwecke zu erheben. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten im Besitz von Google in Verbindung setzen oder versuchen, eine IP-Adresse mit der Identität eines Benutzers zu verknüpfen. Google kann diese Informationen auch an Dritte weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google bearbeiten.

Für weitere Informationen siehe den unten angegebenen Link:

  • https://www.google.it/policies/privacy/partners/
  • Der Nutzer kann wahlweise durch die Installation der von Google bereitgestellten Opt-out-Komponente auf dem Browser die Aktion von Google Analytics deaktivieren. Um die Aktion von Google Analytics zu deaktivieren, siehe unten angegebener Link:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout



Teilen auf:



Google+ Facebook Twitter LinkedIn

Benötigen Sie weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns kostenlos.